Akupunktur

Akupunktur, die im Westen bekannteste Methode der Chinesischen Medizin, basiert auf den ältesten Schriften aus dem ersten Jahrtausend vor Christus. Heute behandeln Ärzte weltweit ihre Patienten mit Akupunktur. Von der Weltgesundheitsorganisation WHO wird sie als Alternative oder Ergänzung zur westlichen Medizin empfohlen.

Was bewirkt Akupunktur eigentlich, nebst der in klinischen Studien vielfach belegten Schmerzlinderung?

Akupunktur dient zur Regulation der Lebensenergie Qi ("tschii") und seinen Ausprägungen, welche in einem körperweiten Netzwerk, den sogenannten Leitbahnen fliesst und Organe und sätmliche Körperteile miteinander verbindet. Durch den Impuls von Nadeln an bestimmten Punkten auf diesem Netzwerk, werden Blockaden gelöst, Organe oder Funktionskreise reguliert und so der Weg freigemacht zu Heilungsprozessen, welche der Körper im Stande ist, selber zu bewerkstelligen.

Haben Sie Respekt vor Nadeln? Dann kann ich Sie beruhigen. Dank haarfeinen Einweg -Edelstahlnadeln mit modernstem japanischen Schliff sowie einer behutsamen Einstichtechnik, ist die Nadelung nahezu nicht spürbar. Was hingegen spürbar ist, ist der energetische Effekt des Qi Flusses, genannt "De-Qi". Das ist aber schwierig in Worte zu fassen. Am besten probieren Sie es einfach mal aus! Akupunktur eignet sich für Menschen jeden Alters.