Als Mann und Frau im Gleichgewicht

Alle Methoden der TCM, lassen sich auf die verschiedensten Beschwerden ergänzend oder alternativ zur westlichen Medizin anwenden. Gleichzeitig regen sie die Selbstregulierungskräfte im Organismus an, sodass sie auch bei „inneren“ Erkrankungen gut wirken. Ernährungsberatung lohnt sich bei allen Magen-Darm-Beschwerden aber auch Hautbeschwerden aller Art lassen sich günstig beeinflussen. Zusätzlich beeinflusst die tägliche Nahrung auch das seelische Wohlbefinden.

 

Die Effizienz einer Behandlung ist individuell und kann von verschiedenen Faktoren abhängen (z.B. Alter, Dauer und Stärke der Krankheit) Jeder Mensch ist einzigartig und reagiert anders.

Folgende Indikationsliste ist nicht abschliessend, zählt aber oft mit TCM behandelte Beschwerdebilder bei Erwachsenen und Kindern auf:

Allergien
Allergien, Heuschnupfen, Asthma, Akne, Ekzeme

 

Schmerzen
Kopfschmerzen, Migräne, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, Chronische Rückenschmerzen, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Ischias, Arthritis, Rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Gicht, Gürtelrose, Fibromyalgie, Trigeminus Neuralgie

Verdauungsbeschwerden

Reizdarm, Süssgelüste, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Durchfall, Opstipation, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Völlegefühl, Fettstoffwechselstörung, Magenbrennen, Reflux, Anämie

 

Psychologische Probleme
Nervosität, Stress, Burnout Syndrom, Erschöpfungssyndrom, Schlafstörungen, Depressionen, Angststörungen

Atemwegsbeschwerden
Infektanfälligkeit, Asthma, Nebenhöhlenentzündungen, Husten, Bronchitis, Asthma bronchiale